Freitag, 7. Februar 2014

Cassis-Petits-Fours and Valentine`s Day

Hallo Sweeties,

heute gibt es einen weiteren süßen und Valentinstag lastigen Post für Euch.
Diesmal hab ich etwas aus der aktuellen Ausgabe "Lecker Bakery" nachgebacken und fand das es so schön zum 14.2. passt. Seit Ihr auch meiner Meinung oder ist es egal zu welchem Tag man diese kleinen und verführerisch süßen Kuchen präsentiert?


Zutaten: 
Vanillerührkuchen

125g weiche Butter
1/2 Bio-Zitrone
100g Doppelrahmfrischkäse
1/2 Mark von einer Vanilleschote
200g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
200g Mehl
1 TL Backpulver

Petits-Fours

150g schwarzes Johannisbeergelee
2 EL Cassislikör oder Rum (ich habe Sirup genommen, geht auch)
100ml Zironensaft
150g Puderzucker
evlt. Lebensmittelfarbe (ich hatte rosa)


Rezept:
für den Teig, den Ofen auf Umluft 150°Grad vorheizen. Und eine Springform (Durchmesser 20cm) mit Butter ausstreichen. Dann die Zitrone unter heißem Wasser abwaschen, trocken tupfen und die Schalte fein abreiben. Zitronensaft auspressen. 125g Butter, Frischkäse, Zitronenschale, Vanillemark, Zucker und 1 Prise Salz zusammen geben und mit dem Rühgerät cremig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, mit 2 EL Zitronensaft unter die Zucker-Ei Masse rühren. 

Teig in die Springform, glatt streichen und ab in den Ofen damit. Ca. 40-50 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. 

Gelee mit Likör glatt rühren. Kuchen aus der Form lösen. Zweimal waagerecht durchschneiden. Böden und Kuchendeckel auf der Schnittfläche je mit 2 EL Zitronensaft beträufeln. Auf der untern Hälfte Gelee verstreichen. Mittleren Boden daraufsetzen und mit restlichen Gelee bestreichen. Kuchendeckel drauf und mit Frischhaltefolie einwickeln. Kuchen mit einem schweren Brett für ca. 4 Stunden beschweren und stehen lassen. 

Aus dem Kuchen dann 8 kleine Törtchen ausstechen (rund oder eckig) Solltet Ihr keinen Ausstecher haben, so könnt Ihr auch kleine Rechtecke schneiden. Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit 4 EL Zitronensaft zu einem dünnen Guss verrühren. Wer will kann dem Ganzen noch etwas Lebensmittelfarbe hinzugeben für das Rouge der Petits-Fours. Die Törtchen dann mit dem Tortengruss überziehen und trocknen lassen. Mit kandierten Blüten ( leider hab ich keine unbehandelten bekommten wie Rosen, Begonien oder Nelken) oder Zuckerblüten ( die gibt es zu kaufen ) dekorieren.

 

Fazit:
Oh man sind das kleine Kalorienwürfel aber dennoch unverschämt lecker. Das Rezept braucht jetzt war eine Weile bis alles gekühlt und durchgezogen ist, aber es lohnt sich. Das nächste Mal werde ich die kleinen Monster mit Schokolade umhüllen. Mal sehen wie die dann schmecken.

Über ein Like auf Facebook oder auf einen der anderen beiden Seite würde ich mich sehr freuen. 


* sweetthings-makehappy *

* facebook * twitter * instagram *  

Kommentare:

  1. Uhhh sind die sweet.
    Da ist der Blogname Programm.

    schönen Feierabend
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. die waren so lecker - danke für die kleine leckere Kaffee Pause.

    Claudia

    AntwortenLöschen