Dienstag, 3. Dezember 2013

dicke Dinger...

Hallo meine Lieben,

hier bin ich wieder.
Aber nicht mit einem weihnachtlichen Post über DIY`s, Plätzchenrezepten und Co, nein heute gibt es einen herzhaften Foodpost von mir. Da ich gerade versuche meine Ernährung auf so viel veggie wie möglich umzustellen durchforste ich die ein oder andere Zeitschrift und bin wie sollte es anders sein an Pfannkuchen hängen geblieben. Also für den nächsten Tag den Einkaufszettel geschrieben und nach der Arbeit schnell alles nötige eingekauft. Zuhause dann alles für das Abendessen vorbereitet und von meinem Mann der Fleischfressenden Pflanze ein Lob für dieses Rezept kassiert. - Dicke Pfannkuchen mit Tomaten, Mangold und Taleggio.


Zutaten:
200g Dinkelmehl
1/2 TL Salz
2 EL Nigella-Samen (Schwarzkümmelsamen)
1 TL Backpulver
3 Eier
ca. 270ml Milch (Reis-Kokosmilch)
4 EL Butter
200g Taleggio (itl. Weichkäse)
8 Stiele Mangold
250g Cocktailtomaten (nach Belieben rot und gelb)
1 TL Öl
Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss


Rezept:
Backofen auf 800 Grad vorheizen. Mehl mit Salz, Nigellasamen und Backpulver in einer Schüssel mischen. Eier trennen. Eigelbe mit der Milch verrühren, unter die Mehlmischung rühren. Dann das Eiweiß steif schlagen und unterheben. Alles rasch zu einem dickflüssigen Teig verrühren.

In einer großen beschichteten Pfanne 1 EL Butter erhitzeh, mit einer Schöpfkelle portionsweise Teig in die Pfanne geben und von jeder Seite ca. 3 Min. goldbraun anbraten. Auf diese Weise erhaltet Ihr ca. 12 Pfannkuchen. Diese dann in den vorgeheizten Ofen geben und warm halten. Den Taleggio in Scheiben schneiden und die Pfannkuchen abwechselnd mit dem Käse belegen. Das Ganze dann wieder ab in den Ofen und den Käse schmelzen lassen.
Inzwischen Mangold waschen und Stiele von den Blättern trennen. Die Stiele in kleine Stücke schneiden, die Blätter in Streifen. Tomaten waschen und halbieren. In einem Topf Öl erhitzen, Mangoldstiele rein und andünsten. Danach alles mit ca. 100 ml Wasser aufgießen und zugedeckt ca. 7-10 Min. dünsten. Mangoldblätter dazu und weitere Minuten garen.
Tomaten zum Mangold und ca. 2 Min. mitgaren. Gemüse nach belieben mit Salz, Pfeffer, Chili und Muskat würzen und zusammen mit den Pfannkuchen servieren.


Fazit: Super lecker und für die Jahreszeit irgendwie total passend. Was die Nigellasamen betrifft, so bekommt Ihr diese im Bioladen. Ihr könnt aber auch darauf verzichten und statt dessen dem Ganzen einen indischen Touch geben in dem Ihr ordentlich Curry, Paprikapulver dem Teig zugebt. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Wer mehr Köstlichkeiten bestaunen möchte, der kann mir gerne auf facebook, twitter und instagram folgen. 


* sweettings-makehappy *


* facebook * twitter * instagram *

1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen